Kappeln Mobil

Ein Projekt der bequa Flensburg Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Flensburg mbH

Schiffbrücke 43-45
24939 Flensburg

Telefon: +49 461 - 1 503-0
Telefax: +49 461 - 1 503-100

URI: https://www.kappeln-mobil.de/

 
 
 
 

Barrierefrei durch Kappeln

Die nordische Heimat der Angeliter stellt gleichzeitig eine attraktive und beliebte Urlaubsregion für Touristen dar. Ein Besuch von Museen, Kirchen sowie die Nutzung anderer Angebote in der Region ist für ältere Menschen oder Menschen mit einem Handicap nicht oder nur teilweise möglich. Die Unsicherheit, ob eine geplante Aktivität angetreten werden kann oder dann auch abgebrochen werden muss, bleibt bestehen.

Das Projekt "Barrierefrei durch Kappeln" bietet auf seinem barrierearmen Internetportal eine Vielzahl von wichtigen Informationen, die den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Besucherinnen und Besuchern der Region die Möglichkeit gibt, selbstbestimmt ihre Aktivitäten zu planen und umzusetzen.

Die bereitgestellten Informationen beinhalten unter anderem die Zugangsmöglichkeiten zu öffentlichen Gebäuden, Parkmöglichkeiten sowie Beschreibungen von Sehenswürdigkeiten, Rundgängen und einem redaktionellen Bereich.

In Zusammenarbeit mit unseren Partnern wollen die Neue Arbeit Nord und die bequa Flensburg das Projekt im Kreis etablieren und die Attraktivität der Region so fördern, dass eine intensive Werbung möglich ist.

Gefördert durch den Fachdienst Regionale Integration des Kreises Schleswig-Flensburg haben LeistungsempfängerInnen nach dem SGB II im Rahmen einer gemeinnützigen Arbeitsgelegenheit („1-Euro-Job“) die notwendigen Informationen recherchiert, digitalisiert und online gestellt.

Der Eintrag auf unserer Internetplattform ist kostenfrei.

Erfahrungsbericht eines Mitarbeiters aus dem Kappelner Team

Foto Team Kappeln
Team Kappeln

Meine Erfahrung mit dem "Projekt Barrierefrei durch den Kreis Schleswig- Flensburg"

Sie können am "Projekt Barrierefrei" teilnehmen, so stand es in einem Brief vom Job- Center den ich im November 2010 erhielt.

Ehrlich gesagt konnte ich mir darunter nichts vorstellen, dachte aber anschauen kostet ja nichts, also ging ich zu einer Informationsveranstaltung der NAN.

 

Dort wurde mir und vielen anderen das Projekt erklärt. Es gehe darum Menschen mit einem Handicap an Hand eines Internetportals schon im Vorfeld zu informieren wie und ob Geschäfte, Sehenswürdigkeiten u.ä. für sie zu erreichen sind. Da ich selber schon die Erfahrung gemacht habe wie schwer es ist in manche Geschäfte hereinzukommen wenn man jemanden im Rollstuhl dabei hat, habe ich mich entschlossen teilzunehmen.

Anfang Dezember ging es dann los. Zuerst sind wir Straße um Straße in Kappeln abgegangen um Adressen zu sammeln und schon dabei ist uns vieles aufgefallen, worauf man normalerweise nie geachtet hat.

Dann Ende Januar 2011 sind wir mit den ersten Datenerhebungsbögen in Geschäfte, Restaurants u.s.w. gegangen und haben uns und unser Projekt vorgestellt und nachgefragt ob Interesse an der Teilnahme besteht. Es war für mich sehr überraschend wie positiv fast jeder den wir ansprachen auf unsere Arbeit reagiert hat. Oft gab es ein nettes Gespräch oder die Einladung zu einer Tasse Kaffee, während unserer Gespräche ist vielen der Geschäftsinhabern noch das eine oder andere eingefallen was Sie selber noch machen könnten um einen besseren Zugang für Menschen mit Handicap zu ermöglichen.

Während der Arbeit in diesem Projekt bin ich „sensibler“ geworden was das Thema "Barrierefreiheit" angeht, achte bewusster darauf wo sich Barrieren befinden und ob es eine Möglichkeit gibt diese mir einfachen Mitteln zu beseitigen.

Ich hoffe dass unsere Internetseite vielen Menschen hilft sich ein bisschen leichter und sicherer in unserem Kreis bewegen zu können.

Service

Kontaktinformationen

Sie haben Verbesserungsvorschläge zu unserer Seite, Fragen oder Anregungen? Fehler entdeckt? Wichtige Einrichtungen fehlen? 

Dann wenden Sie sich bitte an:

Kappeln Mobil

c/o bequa Flensburg
Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Flensburg mbH

Geschäftsstelle
Flensburg-Mobil
Carola Schmidt

Nikolaistraße 3
24937 Flensburg

Telefon: 0 461 - 1 503-133
Telefax: 0 461 - 1 503-100

E-Mail: projektleiter(mp)flensburg-mobil.de
Internet: http://www.bequa.de